Easi-Tag in Bingen 2018

Ein Tag voller Möglichkeiten

 

Am 17.08.2018 fand bereits zum vierzehnten Mal am Sportzentrum Bingen Büdesheim der Aktionstag „easi“ für etwa 600 Schülerinnen und Schüler aller 6. Klassen der Binger Schulen, der IGS Sprendlingen und der Realschule plus Langenlonsheim statt. „Easi“ steht für „Erlebnis“, „Aktion“, „Spaß“ und „Information“. Das Projekt wurde vom Landeskriminalamt Rheinland- Pfalz zur Vorbeugung von Gewalt und Sucht ins Leben gerufen. Die Gesamtorganisation des easi-Tages übernimmt zurzeit die Arbeitsgruppe Suchtprävention im Kriminalpräventiven Rat der Stadt Bingen (KPR).

Den ganzen Vormittag lang hatten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit beim „Markt der Möglichkeiten“ die mit Herzblut gestalten Angebote von zahlreichen Vereinen und Verbänden aus der Region kennenzulernen. Alle Aktivitäten standen unter dem Motto „Kinder und Jugendliche stark machen“. Die Kinder konnten beispielsweise bei den sportlichen Betätigungen ihre eigenen Grenzen und Stärken austesten. Die Idee hinter dem Projekt ist, dass Kinder lernen ihre Freizeit sinnvoll zu gestalten und durch ihre Hobbys stark gemacht werden. Denn starke Kinder brauchen keine Suchtmittel und können besser „Nein“ zu Drogen und Gewalt sagen. Zudem trägt die Mitgliedschaft in Vereinen auch dazu bei Freundschaften zu schließen, Gleichgesinnte zu finden, neue Talente zu entwickeln, sich auszutesten und einen Ausgleich zum manchmal doch stressigen Schulalltag zu finden.

 

Das angebotene Programm war so vielfältig, dass für jedes Kind etwas dabei war. Voller Eifer betätigten sich die Kinder beim Kickboxen, machten ihre ersten Rudererfahrungen, testen die Schutzwesten der Polizei, löschten eigenständig Feuer, lernten die Arbeit von Rettungshunden kennen oder nahmen am Antiaggressionstraining teil. Zahlreiche Kinder nahmen sich vor in nächster Zeit Probetrainings oder Schnupperkurse der vorgestellten Vereine wahrzunehmen, da sie von den neuentdeckten Aktivitäten und Freizeitmöglichkeiten fasziniert waren.

 

Insgesamt war der Tag eine prägende und tolle Erfahrung für die Schülerinnen und Schüler, denn sie waren überrascht darüber, welche spannenden Aktivitäten in ihrer Nähe angeboten werden und welche versteckten Talente sie besitzen. Bei manch einem Kind wurden auch neue Berufswünsche geweckt, wie beispielsweise bei der Polizei, bei den Sanitätern oder der Feuerwehr zu arbeiten.